Wer steckt hinter dem CACTUS?

Ich bin Christian Sachs. Meine Frau Ines und ich sind die Gründer von Cactus Competence. Ich bin begeisterter Projektmanager und Entrepreneur und Ines sogt dafür, dass alles läuft, von der Website bis zum Branding unserer Marke.

Ich bin überzeugt, wer als Unternehmer, Angestellter oder privat Ziele sicher erreichen will, sollte sich besser nicht auf sein Glück, sondern auf gutes Projektmanagement verlassen.

Ich habe mir auch ein Ziel gesetzt. Ich will einer Million Menschen helfen, ihre Projekte mit mehr Spaß und weniger Stress zum Erfolg zu führen. Ob du für private oder berufliche Projekte verantwortlich bist, ob du Projektleiter in einem Unternehmen oder selbst Entrepreneur, Gründer oder Unternehmer bist, ich möchte dich beim Projektmanagement unterstützen.

Ich betreue dich online und via Email und Skype, damit ich da bin, wo du mich brauchst, egal wo du gerade bist.

Schreib dich am besten gleich für meine Projektmanagement-Tipps ein, damit du keine Neuigkeiten mehr verpasst!

Abonniere meine Projektmanagement-Tipps!

Warum Spaß?

Projektarbeit darf, soll und muss Spaß machen!

Ich mache Projektmanagement nicht nur einfach, sondern nutze auch nur Methoden, die jeder versteht und die wirklich funktionieren.

Denn nur wenn es einfach ist, wirst du es auch dauerhaft anwenden, wirst dabei Spaß haben und schließlich deine Projekte zum Erfolg führen.

Das gilt sowohl für dich selbst als auch für dein Team.

Spaß ist ein wichtiger Motivator. Das wissen wir aus eigener Erfahrung. Mit dem Spaß kommt der Erfolg von ganz allein.

Bei allem Spaß bei der Arbeit, nehmen wir unser Anliegen sehr ernst und bieten hier erprobte und erlebte Praxis-Erfahrung kombiniert mit fundiertem theoretischen Wissen. Immer mit dem Focus auf Praxistauglichkeit.

Alles was wir hier präsentieren, haben wir selbst in der Praxis getestet. Wir sind nach wie vor als Projektmanager in der Praxis tätig. Das unterscheidet uns von vielen anderen Projektmanagement-Trainern.


Das CACTUS-Team

Christian SachsZertifizierter Project Management Professional

– der Chef –

Christian SachsExperte mit 25 Jahren Erfahrung in Projektmanagement in Deutschland, Frankreich, Asien und Süd- und Mittelamerika. Und immer noch als Projektmanager ad interim in der Praxis tätig.

  • Autor unseres Blogs
  • Spricht Deutsch, Englisch, Französisch
  • Zertifizierter Projektleiter (PMP©)
  • Erfahrener Redner und Trainer
  • Ausgebildeter psychologischer Berater
  • Dipl.-Ing. Maschinenbau (TH)

Ines Sachs

– die starke Frau im Hintergrund –

Ines SachsExpertin für Webmarketing und Branding mit mehr als 18 Jahren Berufserfahrung in Deutschland und Frankreich. Und noch heute managt sie Projekte in diesem Bereich.

 

  • Branding-Expertin
  • Gast-Autorin unseres Blogs
  • Spricht Deutsch, Englisch, Französisch
  • Diplomierte Marketing-Referentin

Du brauchst einen Rat von unserer Branding-Experting? Kontaktiere sie direkt per E-Mail!


Das sagt Christian Sachs über sich selbst:

Wie ich geworden bin was ich bin

Projektmanagement macht Spaß. Das ist das Motto von Cactus Competence, darum geht es bei allem was ich tue. Aber wer ist Christian Sachs und wie bin ich an diesen Punkt gelangt, an dem ich anderen helfe, den Spaß am erfolgreichen Projektmanagement (wieder) zu finden?

der Student Christian Sachs

der Student

1967 – 1992: Danke Herr Lehrer

Wir ziehen um, ständig. Karlsruhe, Böblingen, München, Stuttgart und Paris sind die Stationen, manche mehrmals. Da lerne ich, mich stets auf neues einzustellen und alte Zöpfe abzuschneiden. Außerdem begreife ich, dass ich alles lernen kann, was ich lernen will, selbst wenn die Lehrer sagen, ich würde es niemals lernen. Zum Beispiel Französisch (vielen Dank Herr Wenzel, ist schon lange her und ich habe es Ihnen verziehen).

Ich schaffe es trotz aller Umzieherei, mein Abitur in der normalen Zeit zu machen und in 9 Semestern Maschinenbau zu studieren.

1992 – 1999: Abwechslung und Beständigkeit
Christian Sachs bei Sachs Industries in Eu

bei Sachs Industries in Eu

Die ersten Berufsjahre und noch mehr Umzüge. Die Orte werden berühmter. Eu in Frankreich (ist DER Ort mit 2 Buchstaben in französischen Kreuzworträtseln), Gochsheim, Aschaffenburg, Colmar und Leonberg.

Ich sammle Erfahrungen in den Branchen Fahrrad, Maschinenbau und Automobil.

Ich stelle fest, dass ich auch im Beruf Abwechslung brauche und ziehe weiter, wenn es mir nicht mehr gefällt.

1995 heirate ich.

Ich mache mich das erste Mal selbständig und bin ungefähr genauso schnell Pleite, wie ich für die Entscheidung gebraucht habe, den Sprung zu wagen. Um mich psychisch und finanziell von dieser „blutigen Nase“ zu erholen, brauche ich immerhin 14 Jahre.

Die Ehe mit meiner Frau und jetzigen Geschäftspartnerin Ines hält allerdings immer noch. Eine Konstante im Leben scheine ich wohl doch zu brauchen.

1999 – 2004: Valeo prägt
Christian im Büro

im Büro

Die längste Zeit bei einem Arbeitgeber, aber 5 Jobs in 5 Jahren.

Der Automobilzulieferer Valeo prägt mich in beruflicher Hinsicht am meisten. Ich lerne alle Projektfunktionen kennen, übernehme erste Projektleitungen. Außerdem lerne ich Teamführung, Delegation und wie ich mit minimaler Einarbeitungszeit loslege und Ergebnisse erziele. Ich habe viel Spaß und Valeo erfüllt meinen Wunsch nach ständig neuen Aufgaben und Herausforderungen voll und ganz.

Dennoch stelle ich fest, dass mir Work-Life-Balance wichtig ist und mich ständige Rufbereitschaft nervt. Dauernd im Flieger sitzen, um von A nach B, C und D zu kommen ist nicht mein Ding. Nach 5 Jahren habe ich genug und wechsele, diesmal nicht nur den Job sondern auch den Arbeitgeber.

2004 – 2009: Aufstieg und Neustart
Christian beim API-Forum

beim API-Forum

Ich werde mehr und mehr zum Generalisten. Ich sammle außer-europäische Erfahrung. China, Mexiko, Brasilien und Argentinien, eine spannende Zeit.

Aber ich bin wieder oft weg von zu Hause, was nicht so geplant war, sondern so „naworre is“, wie die Schwaben sagen.

Deshalb und weil man mir einen Geschäftsführerposten in Stuttgart anbietet, wechsele ich nach 2 Jahren in die Softwarebranche.

Ich bringe neue Ideen ein, das Unternehmen wächst und wird professioneller. Die Kunden sind vom verbesserten Service begeistert. Aber ich stoße an Grenzen, der CEO der Muttergesellschaft weist mich in die Schranken. Einige meiner Vorschläge will er nicht umsetzen, Kundenwunsch hin oder her.

Am Ende kommen die Krise, der endgültige Bruch und der erneute Sprung in die Selbständigkeit.

2009 – … Projektmanager, Unternehmer sein auf Zeit

Ich beschließe, mich nur noch auf das Thema Projektmanagement zu konzentrieren und mache mich als Interimsmanager selbständig. Da kann ich gleichzeitig Unternehmer und Projektleiter sein, was ja eigentlich ein Unternehmer für die Dauer des Projekts ist.

cactus-competence.com wird geboren und Ines übernimmt neben ihrer Tätigkeit als Trainerin auch das Marketing und die Programmierung der Website, damals noch in HTML.

Ich leite Projekte in den Branchen Automotive, Dienstleistungen und Internet.

Ich verfeinere meine Fähigkeit schnell loszulegen. Da ich nicht alles können kann, kommt mir meine Fähigkeit richtig zu delegieren zugute. Die Teams schätzen, dass ich Ihnen die Freiheit lasse, Aufgaben in eigener Verantwortung zu erledigen, aber mich vor sie stelle, wenn etwas schief geht.

Ich will aber nicht nur selbst als Projektmanager arbeiten, sondern mein Wissen auch weiter geben.

Wir haben Christian interviewt und präsentieren nicht ohne Stolz:


Wenn du das erste Mal hier bist, gehe bitte jetzt zu
HIER STARTEN!