Comments

Projektleiter ohne Zertifizierung sind chancenlos. Richtig oder falsch? (in German) — 4 Comments

  1. Ich denke, für einen Personaler/Kunden bringt so eine Zertifizierung Sicherheit für seine Entscheidung. Da ist ein Kandidat, den er nicht kennt. Der Lebenslauf sieht gut aus, die Referenzen sind natürlich so ausgewählt, dass sie nur was Positives sagen. So ein PMP-Zertifikat zeigt ihm zumindest, dass der Kandidat die Prozesse in der Theorie beherrscht. Ob er das praktisch umsetzen kann und wie er mit seinem Team zusammenarbeitet, wird sich erst nach Wochen oder Monaten zeigen. Er “kauft” also immer die Katze im Sack, aber dieser “Sack” hat zumindest ein Etikett drauf: “PMP-zertifiziert”. 😉 Das nennt man Risikominimierung. Von mir also ein klares JA!

    • Danke, Thomas, für deinen interessanten Kommentar. Ich denke, du hast recht, die Zertifizierung reduziert tatsächlich das Risiko für einen eventuellen Kunden oder Bewerbungsempfänger. Auch wenn ich nicht ganz sicher bin, ob mir die Idee gefällt, dass ich nun ein (alter) “Sack” mit PMP-Etikett bin. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *